Wir über uns

Die Evangelische Kirchengemeinde Oberwinter,
das sind 1430 evangelische Christinnen und Christen im nördlichen Teil der Stadt Remagen (Rheinland-Pfalz) bestehend aus den Ortsteilen Oberwinter, Bandorf, Rolandseck, Rolandswerth, Oedingen und Unkelbach.
Sie gehört zum Kirchenkreis Koblenz und zur Evangelischen Kirche im Rheinland (EkiR),
die eine Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist.

Grundlage unseres Glaubens ist die Bibel, sind die altkirchlichen Bekenntnisse und die Bekenntnisse der Reformation, in denen die freie Gnade Gottes für alle Menschen bekannt wird. Jeder Mensch ist unabhängig von seinen Werken und Leistungen von Gott angenommen. Ein Mensch ist geliebte Person und nicht die Summe seiner Leistungen.

Als grundlegendes Bekenntnis aus der Zeit der Reformation ist für die Gemeinde Oberwinter
das reformierte Bekenntnis (Heidelberger Katechismus von 1563 gültig.
In der Zeit des Kirchenkampfes gehörte die Gemeinde Oberwinter ganz bewusst zur Bekennenden Kirche. Dieses Erbe verpflichtet. Darum ist die Theologische Erklärung von Barmen aus dem Jahre 1934 für das Selbstverständnis der Oberwinterer Kirchengemeinde
auch heute noch richtungsweisend und ihr Bekenntnis. In ihr wird die Kirche als Gemeinde von Schwestern und Brüdern verstanden, in der „Jesus Christus in Wort und Sakrament durch den Heiligen Geist als der Herr gegenwärtig handelt.“ (Barmen 3) Sie fordert geschwisterliche Leitung der Gemeinde und die Beteiligung vieler am Gemeindeleben. Christus allein baut und erhält seine Gemeinde.

Mit der Leuenberger Konkordie von 1973 ist es der evangelischen Gemeinde Oberwinter heute selbstverständlich, dass reformierte, unierte, lutherische Gemeindeglieder in ihr gleichberechtigt und auch Christen und Menschen ganz anderer Prägung in ihr willkommen sind.


nach oben